ArchivDeutsches Ärzteblatt10/200375 Jahre Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

BÜCHER

75 Jahre Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Dtsch Arztebl 2003; 100(10): A-623 / B-531 / C-502

Lüderitz, Berndt; Arnold, Gunther

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Medizingeschichte
Umfassend und anschaulich

Berndt Lüderitz, Gunther Arnold (Hrsg.): 75 Jahre Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2002, VIII, 469 Seiten, zahlreiche Abbildungen, gebunden, 49,95 €
Die Kardiologie gehört zu denjenigen medizinischen Fachrichtungen, die in den letzten Jahrzehnten eine rasante Entwicklung durchgemacht haben: Von einer analysierenden und diagnostizierenden Disziplin hat sich die Kardiologie zu einem invasiv therapierenden Fach gewandelt. Eben dies, der für jeden spürbare Wandel, ist in der Regel der Anlass, in die Geschichte zurückzublicken. Berndt Lüderitz, Kardiologe an der Universität Bonn, und Gunther Arnold, Kardio-Physiologe in Düsseldorf und Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, haben das 75. Jubiläum der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung zum Anlass genommen, eine veritable historische Übersicht zur Geschichte der Kardiologie in Deutschland vorzulegen.
Die zahlreichen, durchweg namhaften Autoren, besonders aber die Herausgeber verdienen große Anerkennung: Mit diesem Band ist es endlich möglich, die Entwicklung der Kardiologie in Deutschland über die letzten Jahrzehnte umfassend und anschaulich, in vielen Bereichen sogar in spannender Lektüre zu verfolgen. Die Umsicht der Herausgeber wird auch daran deutlich, dass dem Band die historische Übersicht beigelegt ist, die einer ihrer Gründer bereits 1955 gegeben hat: Bruno Kisch blieb Deutschland und der deutschen Kardiologie trotz seiner erzwungenen Emigration herzlich verbunden.
Der Sammelband ist ein schöner Ort, für diese außergewöhnliche Haltung zu danken. Inzwischen liegt auch eine gekürzte englische Version vor (75 years German Cardiac Society, Zeitschrift für Kardiologie 91, 2002, Suppl. 4), sodass auch die internationale „scientific community“ erreicht wird. Alfons Labisch
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema