VARIA: Personalien

Geburtstag

Dtsch Arztebl 2003; 100(11): A-727 / B-619 / C-579

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Thure von Uexküll Foto: privat
Thure von Uexküll Foto: privat
Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. Thure von Uexküll, Internist, Pionier und Nestor der Psychosomatischen Medizin in Deutschland, wird am 15. März 95 Jahre alt.
Thure von Uexküll begann seine berufliche und wissenschaftliche Karriere an der Charité zu Berlin (1935 bis 1943), danach wurde er als Arzt im Kriegsdienst eingesetzt (1943 bis 1945). Später war er Oberarzt unter Prof. Dr. med. Gustav von Bergmann in München. Während seines USA-Aufenthaltes in den Jahren 1952/53 lernte er neue Organisationsformen der Versorgung und innovative Unterrichtskonzepte sowie das dort erprobte Departmentsystem für den Klinikbetrieb kennen.
Ab 1955 war er Direktor der Medizinischen Poliklinik an der Universität Gießen und Leiter der Abteilung für Innere Medizin und Psychosomatik des Departments für Innere Medizin der Universität Ulm (ab 1966). Während dieser Zeit hat er sich große Verdienste um die Umsetzung von neuen Strukturelementen in der Krankenhausversorgung und in der medizinischen Ausbildung erworben.
1973 schuf von Uexküll mit der Gründung der Fachgesellschaft „Kollegium für Psychosomatische Medizin“ ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch und die Berufspolitik. 1992 gründete er die „Akademie für Integrierte Medizin“ mit dem Ziel, sein Verständnismodell als Basis für die psychosomatische Grundversorgung an Ärzte in Klinik und Praxis zu vermitteln. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema