ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 1/2003EU: Einigung über Entsorgung von E-Geräten

Supplement: Praxis Computer

EU: Einigung über Entsorgung von E-Geräten

Dtsch Arztebl 2003; 100(11): [9]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das EU-Parlament (www.europarl.eu.int) und der Rat haben die neue EU-Elektroschrottrichtlinie beschlossen. Diese ermöglicht es, dass Verbraucher ab Mitte 2005 Handys, Computer, Fernseher und andere Elektroaltgeräte bei Rückgabestellen abgeben können. Dadurch soll die unsachgemäße Entsorgung im Haushaltsabfall vermieden werden. Mitgliedstaaten werden verpflichtet, bis 2006 ein Sammelziel von vier Kilogramm Elektronikschrott je Einwohner zu erreichen.
Auch Händler können Elektroaltgeräte kostenfrei abgeben. Nur beim Neukauf von Geräten müssen Händler Altgeräte zurücknehmen. Für die verschiedenen Produktkategorien müssen bis 2006 Recyclingziele zwischen 50 und 75 Prozent des durchschnittlichen Gerätegewichts erreicht werden. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema