ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2003Epilepsie: Gemeinsamer Einsatz

AKTUELL

Epilepsie: Gemeinsamer Einsatz

Dtsch Arztebl 2003; 100(11): A-662

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Selbsthilfe organisiert sich bundesweit.
Die Vorstände der Epilepsie-Vertretungen aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen und der Epilepsie Bundes-Elternverband haben in Nürnberg die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Epilepsie gegründet. Sie versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Angeboten. Um die gesellschaftliche Anerkennung von Menschen mit Epilepsie zu erreichen, fordert die BAG eine stärkere Kooperation der Gesundheits-, Sozial- und Kultusbehörden, des öffentlichen Gesundheitsdienstes, der Krankenkassen und der Kommunen. Weil Berufsgruppen wie Ärzte, Rettungskräfte und Lehrer für die Verbesserung der Lebensqualität der Epilepsiekranken sehr wichtig sind, will die Arbeitsgemeinschaft für diese Fortbildungs- und Aufklärungsveranstaltungen vermitteln. Außerdem soll eine Homepage eingerichtet werden, die die bereits bestehende des Epilepsie-Netzwerkes www.epilepsie-online.de ergänzt. Informationen: BAG Epilepsie, Mittelstraße 10, 90596 Schwanstetten, Telefon: 0 91 70/18 90, www.bag-epilepsie.de.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema