ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 1/2003Datenaustausch für D-Ärzte via Internet

Supplement: Praxis Computer

Datenaustausch für D-Ärzte via Internet

Dtsch Arztebl 2003; 100(11): [7]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ärztliche Abrechnungen und Berichte für die Berufsgenossenschaften können Vertragsärzte elektronisch über das Internet übermitteln. Das von den Berufsgenossenschaften entwickelte System zum elektronischen Datenaustausch mit Leistungserbringern (DALE-UV, www.dale-uv.de) läuft seit einiger Zeit im Pilotbetrieb. Innerhalb der nächsten vier Jahre sollen sämtliche 3 600 D-Ärzte online abrechnen können. Die Berufsgenossenschaften sind damit die ersten Kostenträger im Gesundheitswesen, die einen vollständig elektronischen Datenaustausch anbieten.
In der ersten Stufe können die Vertragsärzte der Berufsgenossenschaften, die Durchgangsärzte (D-Ärzte), das System nutzen. Die Hersteller von Praxisverwaltungssoftware haben entsprechende Optionen in ihre Programme eingearbeitet.
Der Datentransfer wird über verschlüsselte E-Mails abgewickelt und entspricht allen Anforderungen des Datenschutzes. Das System wird bundesweit für die gesamte gesetzliche Unfallversicherung, das heißt für die gewerblichen und landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften sowie die Unfallkassen der öffentlichen Hand, eingeführt.
Bei den Ärzten entfällt dadurch der Aufwand für den Postversand. Bei den Berufsgenossenschaften ergeben sich Rationalisierungseffekte, weil die Daten nicht noch einmal erfasst werden müssen. So können die Abwicklung und Zahlung beschleunigt werden. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema