ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2003Kassenzahnärzte: Vorsitzender tritt zurück

AKTUELL

Kassenzahnärzte: Vorsitzender tritt zurück

Dtsch Arztebl 2003; 100(12): A-738

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Rolf-Jürgen Löffler Foto: KZBV
Rolf-Jürgen Löffler Foto: KZBV
Protest gegen die jüngsten Reformpläne

Der Vorsitzende der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, Dr. med. dent. Rolf-Jürgen Löffler, ist von seinem Amt zurückgetreten. Der seit Februar 2002 amtierende oberste Kassenzahnarzt begründete seine Entscheidung damit, dass er die möglichen Folgen falscher politischer Weichenstellungen nicht mittragen wolle. Der vorliegende Rohentwurf eines Gesundheitssystemmodernisierungsgesetzes sei weder zielführend noch zukunftsweisend, sondern ziele darauf ab, sowohl den Versicherten als auch den Heilberufler bürokratisch zu reglementieren und weiter systematisch zu entrechten. „Das weitere Mitwirken im bekannten Ablaufplan bedeutet, sich schuldig zu machen“, sagte Löffler.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema