ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2003Rentenversicherung: Entlastung durch Ökosteuer

Versicherungen

Rentenversicherung: Entlastung durch Ökosteuer

Dtsch Arztebl 2003; 100(12): [74]

dr

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Bundesregierung erwartet aus den Einnahmen der Ökosteuer Entlastung in der angespannten Haushaltssituation. Von den erhofften 18,8 Milliarden Euro Einnahmen in diesem Jahr werde ein Teil in die Rentenversicherung fließen, erklärte die Bundesregierung. Ohne diese Bundesmittel, die der gesetzlichen Rentenversicherung überlassen werden, hätte der Beitrag in diesem Jahr um 1,7 Prozent angehoben werden müssen. Seit Einführung der Ökosteuer konnten die Beiträge zur Rentenversicherung von 20,3 auf 19,5 Prozent reduziert werden.
Dagegen meint die CDU-Fraktion im Bundestag, dass die Rentenreform von 2001 nicht greife. In einer kleinen Anfrage wurde die Bundesregierung aufgefordert zu erläutern, ob langfristig Rentenniveau und Beitragssatz gehalten werden können. Die Regierung solle deshalb darlegen, wie hoch die Beiträge und das Rentenniveau im Jahr 2020 beziehungsweise 2030 sein werden. DR
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema