ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2003Irak: Sanktionen beenden

BRIEFE

Irak: Sanktionen beenden

Dtsch Arztebl 2003; 100(14): A-903 / B-762 / C-713

Halabi, M. Z.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ich danke sehr herzlich der Friedensdelegation und insbesondere der vorsitzenden Kollegin Frau Dr. Claußen für diesen interessanten Artikel.
Mit ihrem Bericht hat sie uns auf die katastrophale humanitäre Lage im Irak aufmerksam gemacht. Dieses Volk braucht sicherlich keinen neuen Krieg, um sich von seinem Diktator befreien zu können. Vielmehr sollten die langjährigen schwierigen Sanktionen endlich beendet werden, damit es eine Möglichkeit gibt, sich aus den Strukturen und Fängen der Diktatur zu lösen. Nur dafür braucht das Volk dringend die Hilfe der Amerikaner und der restlichen zivilisierten Welt.
Dr. med. M. Z. Halabi,
Josef-Schregel-Straße 15 a, 52349 Düren
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige