ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2003Präoperative Gabe von Probiotika verhindert keine Sepsis

MEDIZIN: Referiert

Präoperative Gabe von Probiotika verhindert keine Sepsis

Dtsch Arztebl 2003; 100(14): A-933 / B-785 / C-733

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Septische Komplikationen, die wahrscheinlich auf eine Störung der intestinalen Barriere zurückzuführen sind, führen bei elektiven chirurgischen Eingriffen trotz routinemäßig durchgeführter Antibiotikaprophylaxe zu einer hohen Morbidität. Es ist deshalb darüber spekuliert worden, ob man die Zusammensetzung der intestinalen Flora durch Probiotika so beeinflussen kann, dass die Barrierefunktion, aber auch die Translokation von Keimen normalisiert werden kann.
Die Autoren berichten über eine Studie mit 129 Patienten, von denen die Hälfte eine Woche lang präoperativ sowie in der postoperativen Phase Lactobacillus plantarum 299 V (Proviva) erhielten. Eine bakterielle Translokation wurde mittels Kultur eines mesenterialen Lymphknotens und durch Serosaabstriche während der Laparotomie ermittelt, eine Magenkolonisation durch mikrobiologische Kultur über eine Magensonde.
Die prophylaktische Gabe von Lactobacillus plantarum 299 V hatte bei den Patienten, die einer elektiven Operation unterzogen wurden, keinen Einfluss auf die Rate der bakteriellen Translokation (12 Prozent), der Magenkolonisation (11 Prozent) oder der Häufigkeit postoperativer septischer Komplikationen (13 Prozent). w

McNaught CE, Woodcook NP, MacFie J et al.: A prospective randomized study of the probiotic Lactobacillus plantarum 299 V on indices of gut barrier function in elective surgical patients. Gut 2002; 51: 827–831.

Mr. J. MacFie, Scarborough Hospital, Woodlands Drive, Scarborough, North Yorkshire, YO12 6QL, Großbritannien, E-Mail: johnmacfie@aol.com

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema