Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit der Dr. Richard Hammer-Medaille zeichnete die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen (Frankfurt/Main) folgende Persönlichkeiten aus: Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel (60), Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, seit 1980 Direktor der Frauenklinik der Universität Gießen; Prof. Dr. med. Klaus L. Schmidt (60), Leiter der Klinik für Physikalische Medizin und Balneologie der Universität Gießen, und Prof. Dr. med. Norbert Rietbrock, Frankfurt, seit 1992 Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Pharmakologie und Inhaber einer Professur am Institut für Klinische Pharmakologie an der Freien Universität Berlin.Mit der Ehrenplakette in Silber der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen ist Dr. med. Paul Rosenthal (66), von 1982 bis 1986 Ärztlicher Direktor an der II. Medizinischen Klinik des Städtischen Krankenhauses in Frankfurt-Höchst, seit 1978 Lehrbeauftragter im Fachbereich Humanmedizin der Universität Frankfurt, ausgezeichnet worden. Prof. van der Leun, Utrecht/Niederlande, erhielt in Anerkennung seiner Verdienste in der Sonnenforschung die Finsen-Medaille, die ihm Prof. Frederick Urbach, Philadelphia/USA, während des 12. Internationalen Kongresses für Photobiologie in Wien überreichte.Prof. Dr. med. Jens Reich, Forschungsgruppenleiter am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin-Buch, C-4-Professor für Bioinformatik an der Humboldt-Universität zu Berlin, ist in Anerkennung seiner "herausragenden und vielfältigen Beiträge in Wort und Schrift zu den Entwicklungen in der Gesundheitforschung" mit der Lorenz-Oken-Medaille der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e.V. ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde dem Arzt, Naturwissenschaftler, Publizisten und Politiker während der 119. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte am 21. September in Regensburg überreicht. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote