VARIA: Personalien

Geehrt

Dtsch Arztebl 2003; 100(15): A-1015 / B-851 / C-795

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Peter C. Scriba Foto: Archiv/Bernhard Eifrig
Peter C. Scriba Foto: Archiv/Bernhard Eifrig
Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. Peter Constantin Scriba (66), Facharzt für Innere Medizin, emeritierter Ordinarius der Ludwig-Maximilians-Universität München, erhielt in Würdigung seines Lebenswerkes als Wissenschaftler und akademischer Lehrer die Goldmedaille der Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin – Ludwig-Heilmeyer-Gesellschaft.
Die Silbermedaille der Ludwig-Heilmeyer-Gesellschaft wurde Dr. med. Jochen Hampe, Kiel, zuerkannt. Ausgezeichnet wurde seine unter 36 Bewerbern ausgewählte Arbeit mit dem Titel „Genetik der chronischen-entzündlichen Darm­er­krank­ungen (CDE) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa“. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

Heinrich Pahls Foto: privat
Heinrich Pahls
Foto: privat
Dipl-Kfm. Heinrich Pahls (63), seit April 1987 Mitglied der Geschäftsführung der Ärzteversorgung Niedersachsen, Hannover, erhielt in Würdigung seines langjährigen Einsatzes im Dienste der Ärzteschaft das Ehrenzeichen der deutschen Ärzteschaft, verliehen durch die Bundes­ärzte­kammer. Als eine der ersten berufsständischen Versorgungseinrichtungen hatte er in Hannover das „papierlose Büro“ eingerichtet und damit Wege gewiesen, denen andere Versorgungswerke der freien Berufe gefolgt sind. Für seine Leistungen wurde er 1997 mit dem Award of Excellence ausgezeichnet. Pahls trat Ende Februar 2003 in den Ruhestand. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema