Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Was ist das für eine Ethik, die darauf gründet, dass man die Studenten, die sich im Präpariersaal nicht würdig verhalten, zur Strafe durch die Prüfung fallen lässt? Ein Verhaltenskodex, der in die Menschen „hineingeprügelt“ werden muss, kann doch nichts wert sein. Und das von Ihnen gezeichnete Bild von der Anatomin, die Prüfungen als Machtmittel missbraucht, schadet dem Ansehen des Faches Anatomie vielleicht noch mehr als die manchmal fragwürdigen Aktivitäten des Gunther von Hagens.
Dr. med. Andreas Winkelmann MSc., Institut für Anatomie AG Zell- und Neurobiologie, Universitätsklinikum Charité, Humboldt-Universität, 10098 Berlin
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote