ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2003Kaffeekonsum senkt das Gallensteinrisiko bei Frauen

MEDIZIN: Referiert

Kaffeekonsum senkt das Gallensteinrisiko bei Frauen

Dtsch Arztebl 2003; 100(16): A-1064 / B-895 / C-839

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 20 Millionen Amerikaner leiden an Gallensteinen; jährlich werden circa
800 000 Cholezystektomien durchgeführt. 50 Prozent der Amerikaner trinken Kaffee, im Schnitt 1,7 Tassen pro Tag.
Das amerikanische Autorenteam untersuchte bei 7 811 Frauen, bei denen eine Cholezystektomie durchgeführt worden war, ob eine Beziehung zwischen dem Kaffeekonsum und einer Cholezystektomie als Hinweis auf ein symptomatisches Gallensteinleiden besteht. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden mit den Daten einer Kohorte von 80 898 Frauen im Alter von 34 bis 59 Jahren verglichen, die keine Gallenanamnese boten. Die Autoren konnten zeigen, dass der Konsum von zwei bis vier Tassen Kaffee das Risiko, wegen eines Gallensteinleidens operiert werden zu müssen, um 22 beziehungsweise 28 Prozent zu senken vermochte. w

Leitzmann MF, Stampfer MJ, Willet WC et al.: Coffee intake is associated with lower risk of symptomatic gallstone disease in women. Gastroenterology 2002; 123: 1823–1830.

Dr. M. F. Leitzmann, National Epidemiology and Genetics, National Cancer Institute, 6120 Executive Boulevard, Executive Plan South, Room 3028, Rockville, Maryland 20852, USA.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema