ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2003Patientenverfügung: Ein neues Formular

MEDIEN

Patientenverfügung: Ein neues Formular

Dtsch Arztebl 2003; 100(17): A-1090

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Kirchen haben eine Neuauflage ihrer Broschüre herausgegeben.
Die „Christliche Patientenverfügung“ (dazu DÄ, Heft 47/1999) ist Anfang April in zweiter Auflage erschienen. Sie wird gemeinsam von der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen herausgegeben. In der Neuauflage wurden nach Angaben der Herausgeber „aktuelle medizinische, juristische und theologisch-ethische Erkenntnisse sowie praktische Erfahrungen mit der Erstauflage einbezogen“. Die Broschüre, die auch ein Formular mit Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung enthält, ist zum Preis von 0,22 Euro erhältlich beim Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Fax: 02 28/10 33 30) oder beim Kirchenamt der EKD (Fax: 05 11/27 96-4 57). Der Text der Christlichen Patientenverfügung kann auch im Internet abgerufen werden unter www.dbk.de oder www.ekd.de/patientenverfuegung.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema