ArchivDeutsches Ärzteblatt44/1996Seehofer-Reform: Ich freue mich

SPEKTRUM: Leserbriefe

Seehofer-Reform: Ich freue mich

Scherer, Marion

Zu dem Beitrag "Neuer Seehofer-Hammer" von Dr. rer. pol. Harald Clade in Heft 40/1996
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Endlich zeigt sich die Koalition handlungsfähig und stellt ein Eckpunktepapier vor, das mein Herz höher schlagen läßt, und sofort wird auf Bildzeitungsniveau dagegengehalten. Fälschlicherweise wird auch noch über neue Zuzahlungsmöglichkeiten berichtet.
Waffengleichheit im ambulanten Bereich wird hergestellt, denn auch die Krankenkassen müssen jetzt dem Beitragszahler Rechenschaft darüber ablegen, warum dieses und jenes nicht mehr "geht", beziehungsweise warum die Beiträge und Zuzahlungen höher sind im Vergleich zu konkurrierenden Kassen. Selbstverteidigung der Ärzte gegenüber einer insuffizienten KBV durch Kostenerstattung wird möglich, und dadurch werden auch Investitionen kalkulierbar. Während die Funktionäre immer noch (außerhalb der KBV) nach Schuldigen für das Mißlingen diverser Gebührenordnungen und Bewertungsmaßstäbe suchen, den Sozialismus als Rettung einführen und somit gemeingefährliche Verhaltensmuster aufzeigen, haben wir vor Ort endlich den Patienten als Partner. Und hier entscheidet die Qualifiziertheit, und zwar in allen Bereichen einer Arztpraxis. Ich freue mich darauf.
Marion Scherer, Odenwaldstraße 2, 75203 Königsbach-Stein
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote