BÜCHER

Frontalhirn

Dtsch Arztebl 2003; 100(18): A-1189 / B-1003 / C-938

Förstl, Hans

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Neurologie
Anspruchsvolle Darstellung
Hans Förstl (Hrsg.): Frontalhirn. Funktionen und Erkrankungen. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2002, XII, 372 Seiten, 34 Abbildungen, 19 Tabellen, 79,95 €
Einführend werden neuropsychologische und neurobiologische Grundlagen frontaler Funktionen sowie die Psychopathologie des Frontalhirns dargestellt. Der größte Teil des Buches beschäftigt sich mit klinischen Aspekten unterschiedlicher Erkrankungen, bei denen das Frontalhirn beteiligt sein kann. Hierzu gehören degenerative und vaskuläre Erkrankungen des Frontalhirns sowie die Frontallappenepilepsien. Weiter wird die Bedeutung des Frontalhirns für schizophrene, affektive und Angsterkrankungen, die Alkoholkrankheit sowie für Persönlichkeitsstörungen und Patienten mit Schädel-Hirn-Verletzungen dargestellt. Abschließend gibt es einen Ausblick auf mögliche pharmakologische und neuropsychologische Therapien für Patienten mit Frontalhirnläsionen. Die Beteiligung ausgewiesener Spezialisten verschiedener Gebiete führt zu einer sehr detaillierten, anspruchsvollen Darstellung der einzelnen Themenschwerpunkte. Dies sowie die ausführlichen Literaturhinweise machen das Buch zu einem aktuellen Nachschlagewerk. Es ermöglicht den unterschiedlichen Fachgruppen, die mit Frontalhirnerkrankungen befasst sind, eine Annäherung an diese nicht immer leicht verständlichen Störungsbilder. Martin Tegenthoff
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema