ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2003Prävention der Ösophagusvarizen-Rezidivblutung

MEDIZIN: Referiert

Prävention der Ösophagusvarizen-Rezidivblutung

Dtsch Arztebl 2003; 100(19): A-1268 / B-1063 / C-995

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Gummibandligatur scheint der Sklerotherapie bei der Prävention einer Ösophagusvarizen-Rezidivblutung überlegen zu sein. Unklar war bislang, ob die endoskopische Therapie einer medikamentösen Therapie mit Betablockern und Nitraten zur Senkung des Pfortaderdrucks gleichwertig oder überlegen ist.
Die Autoren berichten über eine Studie bei 102 Patienten mit frischer Varizenblutung, die im blutungsfreien Intervall entweder einer Gummibandligatur oder einer medikamentösen Therapie unterzogen wurden. Etwa die Hälfte der Patienten wies eine dekompensierte Leberzirrhose CHILD C auf. Nach einem Jahr war es bei 43,7 Prozent der medikamentös behandelten Patienten und bei 53,8 Prozent der Patienten, bei denen eine Gummibandligatur durchgeführt worden war, zu einer Rezidivblutung gekommen. Zu diesem Zeitpunkt waren 32 Prozent der Patienten unter konservativer Therapie und 22,5 Prozent der ligierten Patienten verstorben.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass zur Prävention der Varizenblutung eine medikamentöse Therapie mit Betablockern und Nitraten genauso effektiv ist wie die Gummibandligatur. w
Patch D, Sabin CA, Burroughs AK et al.: A randomized, controlled trial of medical therapy versus endoscopic ligation for the prevention of variceal rebleeding in patients with cirrhosis. Gastroenterology 2002; 123: 1013–1019.

Dr. A. K. Burroughs, Department of Liver Transplantation and Hepatobiliary Medicine University Department of Surgery, Royal Free Hospital Hamstead NHS Trust, Pond Street, London NW3 2 QG, Großbritannien, E-Mail: andrew.burroughs@talk21.com

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige