ArchivDeutsches Ärzteblatt44/1996Gabun: Zehn Menschen starben an Ebola-Infektion

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Gabun: Zehn Menschen starben an Ebola-Infektion

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS GENF. Im Nordosten Gabuns sind zehn Menschen an einer Infektion mit dem Ebola-Virus gestorben. Wie die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) Mitte Oktober mitteilte, traten in der Region insgesamt 14 neue Fälle der Krankheit auf. Die WHO hat Experten nach Gabun geschickt, die die örtlichen Behörden unterstützen sollen.
Bereits im Februar waren 21 Menschen an der Infektion gestorben, nachdem sie einen Affen verzehrt hatten, der vermutlich mit dem Virus infiziert war. Im letzten Jahr starben in Zaire 245 Menschen an der Viruserkrankung, die in rund 80 Prozent aller Fälle tödlich endet. afp
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote