ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2003Arzt & Selbsthilfe: Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V.

THEMEN DER ZEIT: Dokumentation

Arzt & Selbsthilfe: Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V.

Englert, Gerhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ein weiterer Dachverband der Patientenselbsthilfe im Patientenforum ist der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband e.V. Als einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege (Arbeiterwohlfahrt, Diakonisches Werk, Deutscher Caritasverband, Deutsches Rotes Kreuz, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland) vereinigt der Paritätische Wohlfahrtsverband derzeit fast 10 000 rechtlich selbstständige Mitgliedsorganisationen unter seinem Dach. Davon sind alle in unterschiedlichsten Bereichen sozialer Arbeit tätig. Ursachen für die steigende Zahl an Mitgliedern sind vor allem die emanzipatorische und die Selbsthilfebewegung seit den 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts.
Unter dem Leitgedanken von Offenheit, Pluralität und Toleranz arbeiten im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV) Einrichtungsträger, Fachgesellschaften und Selbsthilfegruppen zusammen. Besonders am DPWV ist, dass er von seinen Mitgliedsorganisationen getragen wird, ihre Interessen vernetzt und bündelt, sie fachlich und wirtschaftlich berät und unterstützt. Die gemeinsamen sozial- und gesundheitspolitischen Positionen werden durch den Paritätischen Wohlfahrtsverband auf der Ebene des Bundes, der Länder und der Gemeinden nach außen vertreten. Dies schlägt sich in einer vielfältigen Gremienbeteiligung nieder. Hierzu arbeiten die Mitgliedsorganisationen in Arbeitsgemeinschaften zusammen, die in den 15 rechtlich selbstständigen Paritätischen Landesverbän
Ein Mitarbeiter des Mobilen Sozialen Hilfsdienstes – auch Mitglied des DPWV e.V. Foto: epd
Ein Mitarbeiter des Mobilen Sozialen Hilfsdienstes – auch Mitglied des DPWV e.V. Foto: epd
den organisiert sind. Dort wird die Arbeit der mehr als 4 000 rechtlich selbstständigen Selbsthilfegruppen chronisch kranker und behinderter Menschen koordiniert. Hinzu kommen die Selbsthilfegruppen, die nicht als Verein organisiert sind und deshalb nicht statistisch erfasst werden können.
Auf der Bundesebene sind mehr als 70 Selbsthilfeorganisationen im Paritätischen Wohlfahrtsverband organisiert, die sich mit dem Forum chronisch kranker und behinderter Menschen ein eigenständiges sozial- und gesundheitspolitisches Aktionsbündnis innerhalb des Verbandes geschaffen haben. Darüber hinaus arbeiten die maßgeblichen Selbsthilfeorganisationen im Bereich Krebserkrankungen in der vom DPWV moderierten Arbeitgemeinschaft „Selbsthilfeorganisationen nach Krebs“ zusammen.
Prof. Dr. Gerhard Englert, DPWV e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt/Main


Informationen zum Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband:

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0 69/67 06-2 85 bzw. -2 86
(Joachim Hagelskamp)
Fax: 0 69/67 06-2 09
E-Mail: behindertenhilfe@paritaet.org
www.paritaet.org (dort unter Spiegelstrich
„Mitglieder“ alle Mitgliedsorganisationen
des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in
alphabetischer Reihenfolge)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote