ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2003Komplikationen und Gefahren in der Anästhesie

BÜCHER

Komplikationen und Gefahren in der Anästhesie

Dtsch Arztebl 2003; 100(20): A-1350 / B-1131 / C-1059

List, Werner; Osswald, Peter M.; Hornke, Ingmar

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Anästhesie
Pflichtleküre
Werner List, Peter M. Osswald, Ingmar Hornke (Hrsg.): Komplikationen und Gefahren in der Anästhesie. 4., erweiterte und überarbeitete Auflage, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2003, XXII, 771 Seiten, 124 Abbildungen, 77 Tabellen, gebunden, 129 €
Das Fachgebiet der Anästhesiologie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten von einem „Hilfs- und Zuarbeiterjob“ zu einem umfangreichen und spezialisierten Fach entwickelt. Mit der Zunahme der eingesetzten anästhesiologischen Methoden und Medikamente nimmt auch die Zahl der möglichen Gefahren und Komplikationen zu, die der Anästhesist kennen und vermeiden oder beherrschen muss. Das mittlerweile als Standardwerk in diesem Bereich etablierte Buch ist nunmehr in vierter Auflage auf den neuesten Stand gebracht worden.
Detailliert werden mögliche Komplikationen, sowohl nach Organsystemen geordnet als auch verfahrensbezogen auf Regionalanästhesie, Allgemeinanästhesie und besondere Risikogruppen, dargestellt. Die Abschnitte zu Risikomanagement und Standardmonitoring geben Hinweise zum Vermeiden von Komplikationen und Gefahrensituationen, aber auch zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, unter denen der Anästhesist arbeitet. Auch ein kurzes Kapitel zur Gefährdung des Anästhesisten zum Beispiel durch Anästhetika, Infektionsrisiko oder Latexallergie fehlt nicht. Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis erleichtert das Nachschlagen.
Physiologische Grundlagen, klinische Symptomatologie, therapeutische Maßnahmen und Prophylaxe sind in den einzelnen Kapiteln umfassend und detailliert dargestellt.
Das Buch ist jedem Anästhesisten als Nachschlagewerk zu empfehlen. In der Facharztausbildung sollte es zur Pflichtlektüre gehören.
Lukas Radbruch
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema