ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2003Dachwartung: Teures Versäumnis

Versicherungen

Dachwartung: Teures Versäumnis

Dtsch Arztebl 2003; 100(20): [71]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Hauseigentümer sollten darauf achten, dass ihr Dach regelmäßig gewartet wird, anderenfalls besteht die Gefahr, dass der Versicherungsschutz verloren geht. „Ein Mal jährlich sollte das Dach von einem Fachmann auf lose Ziegel untersucht werden“, betont Klaus Alexander, Sachverständiger für das Deutsche Dachdeckerhandwerk in Düsseldorf. Es könne beispielsweise problematisch werden, wenn jemand sein Fahrzeug unter dem Dach des Hausbesitzers abgestellt hat und das Auto nach einem Sturm durch herunterfallende Dachziegel beschädigt wurde. „Wenn der Hauseigentümer dann keine regelmäßige Wartung nachweisen kann, zahlt die Versicherung wahrscheinlich nicht“, so der Sachverständige. Für ihn sei es unerklärlich, dass die meisten Eigenheimbesitzer ihre Heizung regelmäßig warten ließen, sich für den Zustand ihres Daches aber kaum interessierten. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema