ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2003Gymnastik für die Hals- und Brustwirbelsäule

BÜCHER

Gymnastik für die Hals- und Brustwirbelsäule

Dtsch Arztebl 2003; 100(21): A-1436 / B-1198

Dreher-Edelmann, Gabriele

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Physiotherapie
Ausgezeichnete Übungsanleitung
Gabriele Dreher-Edelmann: Gymnastik für die Hals- und Brustwirbelsäule. 30 Tage mit je sieben Übungen. 3. Auflage, Urban & Fischer Verlag, München, Jena, 2002, 304 Seiten, 296 Abbildungen, kartoniert, 29,95 €
Die Bedeutung des Buches, welches eine Ergänzung zum Titel „Gymnastik für die Wirbelsäule“ darstellt, wird vor dem Hintergrund der „Volkskrankheit Rückenschmerz“ besonders deutlich, denn bis zu 80 Prozent der Bevölkerung leiden mehr oder weniger an Rückenbeschwerden; die daraus resultierenden Kosten infolge von Behandlung und Frühberentung sind entsprechend erheblich.
Das Buch wendet sich einerseits an Physiotherapeuten, Übungs- und Kursleiter, Sport- und Gymnastiklehrer, bietet jedoch auch dem Patienten selbst eine ausgezeichnete Übungsanleitung. Insbesondere angesichts der immer einschneidenderen Restriktionen bei Verordnungen von physiotherapeutischen Leistungen kommt der selbstständig ausgeführten Rückengymnastik eine zunehmende Bedeutung für die Patienten zu.
Es werden für 30 Tage jeweils sieben Übungen mit einer Übungsdauer von insgesamt zehn Minuten beschrieben, zusätzlich findet sich ein Kurzprogramm für tägliche Büro-Gymnastik. Neu in der dritten Auflage wurden Atemübungen zur Stärkung der Rumpf- und Atemhilfsmuskulatur und Tipps zur Entspannung der Gesichtsmuskulatur, speziell zur Linderung bei „Zähneknirschen“, aufgenommen.
Die Übungen sind mit großformatigen Abbildungen erläutert und stichwortartig im Text erklärt, dabei werden die Ausgangsstellung, die Bewegungsabfolge der Ausführung erklärt und spezielle Tipps angefügt. Andreas Dehne
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema