ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2003Peugeot 807: Viel Raum für große Familien

VARIA: Auto und Verkehr

Peugeot 807: Viel Raum für große Familien

Dtsch Arztebl 2003; 100(21): A-1463 / C-1139

Seidel, Marc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Peugeot
Foto: Peugeot
Der neue Franzose wartet mit viel Komfort und einem umfangreichen Sicherheitspaket auf.
Mit dem 806 stellte Peugeot im Jahr 1994 seine erste Großraumlimousine für Familien vor. Mehr als 170 000 Stück davon fanden bis jetzt Käufer. Mit dem neuen 807 wollen die Franzosen nun an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen.
Die Karosserie des Peugeot 807 ist von Grund auf neu entwickelt. Das aktuelle Fahrzeug ist mit 4,73 Meter rund 28 Zentimeter länger als der 806. Die zwei Schiebetüren hinten machen das Einsteigen leicht. Wer es noch komfortabler mag: Für einen Aufpreis von 700 Euro öffnen und schließen sich die hinteren Einstiege per Knopfdruck.
Zur Raumaufteilung: Fünf Sitze gehören zur Grundausstattung. Wer mehr Personen mitnehmen möchte, muss entweder zu zwei einzelnen Zusatzsitzen greifen (680 Euro), oder er entscheidet sich für eine zusätzliche Rücksitzbank (680 Euro), auf der drei weitere Mitreisende Platz finden.
Die serienmäßige Sicherheitsausstattung kann durchweg als gut bezeichnet werden: ABS, Notbremsassistent, ESP, zweistufige Airbags für Fahrer und Beifahrer (Beifahrerseite abschaltbar), Seitenairbags vorne, Vorhangairbags für alle Sitzreihen, Dreipunktgurte auf allen Plätzen, Gurtkraftbegrenzer vorne und auf den seitlichen Plätzen in der mittleren und hinteren Sitzreihe, Gurtstraffer vorne und auf den seitlichen Plätzen in der Mitte, aktive Kopfstützen vorne sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigung auf den seitlichen Plätzen in der mittleren Sitzreihe.
Auch die Komfortausstattung kann sich sehen lassen. Bereits in der Ausstattungsvariante Esplanade ist viel enthalten, etwa Klimaanlage, Kühlfach in der Mittelkonsole, Audioanlage mit Radio und CD, elektrische Fensterheber vorne, elektrisch von innen verstellbare und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Bordcomputer, sechs Leselampen sowie zahlreiche nützliche Ablagen. Die Varianten Tendance und Platinum bieten eine noch umfangreichere Ausstattung.
Für den Antrieb stehen fünf verschiedene Motoren zur Wahl: drei Benziner und zwei Diesel. Beide Dieselmotoren sind dabei mit einem Rußpartikelfilter ausgestattet. Den Einstieg bietet der 2,0-Liter-16-V-Motor mit 100 kW/129 PS. Er kostet ab 25 250 Euro. Marc Seidel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema