VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2003; 100(22): A-1558

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Instand-Förderpreis/Instand-Doktorandenpreis – ausgeschrieben durch das Institut für Standardisierung und Dokumentation im medizinischen Laboratorium e.V. Der Förderpreis (Dotation: 5 000 Euro) wird alle zwei Jahre vergeben. Ziele der Forschungsförderung betreffen die Verbesserung und Standardisierung von Analyseverfahren (einschließlich Qualitätssicherung), die Überwachung messtechnischer Anforderungen sowie Modelle zur statistischen Auswertung von Ringversuchen auf dem Gebiet der klinischen Chemie, Hämatologie, Hämostaseologie, Immunologie und Mikrobiologie.
Gleichzeitig wird ein „Preis für Dissertationsarbeiten“ (Dotation: 1 500 Euro) ausgeschrieben, der junge Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Qualitätssicherung/ des Qualitätsmanagements im medizinischen Laboratorium fördern soll.
Bewerbungen (bis 30. Juni) an den Vorstand des Instituts für Standardisierung und Dokumentation im medizinischen Laboratorium e.V., Ubierstraße 20, 40223 Düsseldorf.

Prix ÖGD – ausgeschrieben durch die GlaxoSmithKline-(GSK-)Impfakademie, Dotation: insgesamt 9 000 Euro. Die GSK-Impfakademie will mit dieser Aktion Gesundheitsämter auszeichnen, „die mit kreativen Ideen dazu beitragen, die Durchimpfungsrate bei Kindern und Jugendlichen zu verbessern“. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis 31. Januar 2004) an: GlaxoSmith-Kline GmbH & Co. KG, GSK-Impfakademie, Theresienhöhe 11, 80339 München.

Deutscher Hautkrebspreis 2003 – ausgeschrieben durch die Deutsche Hautkrebs-Stiftung, Dotation: 10 000 Euro, für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der klinischen und experimentellen Hautkrebsforschung. Kriterien sind die wissenschaftliche Originalität und Qualität zukunftsweisender Arbeiten in der Dermatoonkologie. Bewerbungen (bis 30. Juni) an Deutsche Hautkrebsstiftung, Frau Sommerlad, Zentrum der Dermatologie und Venerologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt/ Main.

Langener Wissenschaftspreis 2003 – gestiftet von der Firma Stadtwerke Langen GmbH, Langen/Hessen, Dotation: 10 000 Euro, ausgeschrieben vom Paul-Ehrlich-Institut, Langen/Hessen, in Anerkennung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Infektionsmedizin (zum Beispiel Virologie, Bakteriologie, Immunologie), der Hämatologie, der Allergologie oder der Medizinischen Biotechnologie. Bewerbungen, insbesondere von jüngeren Wissenschaftlern, sind bis zum 30. Juni an die Leitung des Paul-Ehrlich-Instituts, Paul-Ehrlich-Straße 51–59, 63225 Langen, zu richten. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema