ArchivDeutsches Ärzteblatt23/2003Info-Kampagne: Dramatischer Personalmangel

AKTUELL

Info-Kampagne: Dramatischer Personalmangel

Dtsch Arztebl 2003; 100(23): A-1568 / B-1300 / C-1220

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Krankenhäuser fordern rasches Handeln.
Bundesdeutsche Krankenhäuser machen seit dem 26. Mai im Rahmen einer Informationskampagne „Kliniken gegen Personalkollaps“ auf die schlechte Beschäftigungslage im Krankenhaus aufmerksam. Dabei wird in einzelnen Krankenhäusern über die prekäre Situation berichtet. Die 16 Landeskrankenhausgesellschaften und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) unterstützen die Aktion.
Nach Angaben der DKG sind derzeit 3 160 ärztliche Stellen und 2 570 im Pflegebereich nicht besetzt. In den neuen Ländern sei der Mangel besonders groß, warnt die DKG: „Hier können 80 Prozent aller Krankenhäuser offene Stellen nicht mehr besetzen.“ Nach einer aktuellen Studie des Deutschen Krankenhausinstituts plant inzwischen ein Drittel aller Kliniken, Wartelisten einzuführen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema