ArchivDeutsches Ärzteblatt27/2003Lehrbuch und Repetitorium: Ohr-, Schädel-, Mund-, Hand-Akupunktur

BÜCHER

Lehrbuch und Repetitorium: Ohr-, Schädel-, Mund-, Hand-Akupunktur

Dtsch Arztebl 2003; 100(27): A-1866

Hecker, Hans-Ulrich; Steveling, Angelika; Peuker, Elmar T.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Akupunktur: Übersichtlich und umfassend
Hans-Ulrich Hecker, Angelika Steveling, Elmar T. Peuker (Hrsg.): Lehrbuch und Repetitorium: Ohr-, Schädel-, Mund-, Hand-Akupunktur. Behandlung über das Somatotop. 3., erweiterte Auflage, Hippokrates Verlag, Stuttgart, 2002, 340 Seiten, gebunden, 74,95 €
Das mit 340 Seiten noch handliche Lehrbuch besticht durch seine Übersichtlichkeit. Die Hauptkapitel sind unterteilt nach Grundlagen, Topographie der Ohrpunkte, Krankheiten, Schädelakupunktur, Mundakupunktur, Handakupunktur und einem dem anatomisch orientierten westlichen Mediziner gut zugänglichen letzten Abschnitt NPSO: Neue Punktuelle Schmerz- und Organtherapie.
Das Lehrbuch zeigt nicht nur die anatomischen Grundlagen, die Vielzahl der möglichen Beeinflussungspunkte, korrellierend zu den dazu beeinflussbaren Veränderungen, Krankheiten und Systemstörungen, sondern auch übersichtlich und klar die Praxis der Anwendung sowie mögliche Komplikationen. Es umfasst die ganze Bandbreite von klassischen Akupunkturnadelungen bis zu neuraltherapeutischen Anwendungen und Laserakupunkturanwendungen.
Entsprechend der weiten Verbreitung, der zahlreichen Forschungsarbeiten und der hohen Akzeptanz nimmt die Darstellung der Ohrakupunktur breiten Raum ein. Zahlreiche großformatige Fotos und Zeichnungen sowie klare tabellarische Darstellungen tragen zum besseren Verständnis bei.
Die Darstellung der anderen Anwendungsgebiete eröffnet ein weites Feld der Therapie, zumal gerade die relativ knappe Darstellung deutlich macht, dass es hier weniger auf ein esoterisches Denkgebäude als auf anatomisches Korrelat, physiologische Funktion und praktische Erfahrung ankommt.
Ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis sowie eine handliche Grifftabelle am rechten Rand mit sieben gut lesbaren Unterteilungen erleichtern das rasche Nachschlagen. Das Buch kann dem ärztlichen Akupunkteur, der vielleicht schon im Bereich der Körperakupunktur Erfahrungen gesammelt hat, sehr empfohlen werden. Wolfgang Escher
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema