ArchivDeutsches Ärzteblatt27/2003Operative gelenkerhaltende Verfahren bei Gelenkknorpelschäden – Knorpel induzierende Techniken und Knorpeltransplantation: Weit verbreiteter Unsinn

MEDIZIN: Diskussion

Operative gelenkerhaltende Verfahren bei Gelenkknorpelschäden – Knorpel induzierende Techniken und Knorpeltransplantation: Weit verbreiteter Unsinn

Dtsch Arztebl 2003; 100(27): A-1884 / B-1564 / C-1472

Lucka, Jens

zu dem Beitrag von Dr. med. Andreas Werner, Dr. med. Martin Fuß, Prof. Dr. med. Rüdiger Krauspe in Heft 09/2003
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Vor dem wissenschaftlich korrekten Nucleus der Stimulierung der Knorpelregeneration durch Markraumeröffnung bei umschriebenem Knorpeldefekt am jungen, sonst ungeschädigten Gelenk hat sich die Technik durch Extrapolation zu einer alltäglichen Fehl- und Überversorgung entwickelt. Weder Abrasion noch markraumeröffnende Techniken wie zum Beispiel Mikrofrakturierung oder Pridie-Bohrung haben Einfluss auf die Ursache der Knorpeldefekte bei Arthrose, da das Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit des Knorpels nicht verändert wird. Genau diese Indikationen machen aber heute 60 Prozent der Patienten aus. Die Ergebnisse sind, wie die Autoren schreiben, unsicher. Gute oder gar beste Resultate solch unsinniger Eingriffe, die einer Nachprüfung standhalten, habe ich nirgends gefunden. Die kontrollierten Studien von R.W. Chang und J.B. Moseley waren vernichtend.

Literatur
1. Curl WW et al.: Cartilage injuries: a review of 31, 516 knee arthroscopies. Arthroscopy 1997; 13: 456–460.
2. Cang RW et al: A randomised, controlled trial of arthroscopic surgery versus closed-needle joint lavage for patients with osteoarthritis of the knee. Arthritis Rheum 1993; 36: 289–296.
3. Moseley JB et al.: A controlled trial of arthroscopic surgery for osteoarthritis of the knee. N Engl J Med 2002; 347: 81–88.
4. Krüger T: The effect of arthroscopic joint debridement in advanced arthrosis of the knee joint. Zentralbl Chir 2000; 125: 490–493.

Dr. med. Jens Lucka
Eielkampsweg 23e
25469 Halstenbek

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema