ArchivDeutsches Ärzteblatt27/2003Gynäkologie: Entbindungssystem mit Einwegvakuumpumpe

VARIA: Technik

Gynäkologie: Entbindungssystem mit Einwegvakuumpumpe

Dtsch Arztebl 2003; 100(27): A-1889

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das Vakuum-Extraktionssystem Kiwi erlaubt mit seinem internen Stahlseil im Vakuumschlauch eine Extraktionskraft bis zu 37 kg. Werkfoto
Das Vakuum-Extraktionssystem Kiwi erlaubt mit seinem internen Stahlseil im Vakuumschlauch eine Extraktionskraft bis zu 37 kg. Werkfoto
Kiwi heißt eine Einweghandpumpe zur vakuumunterstützten Entbindung. Sie ermöglicht eine Vakuumsteuerung bis 0,9 bar. Sie besteht aus einer Handvakuumpumpe, die mit einer Hand bedient werden kann, und einer Saugglocke. Zur Verfügung stehen zwei unterschiedliche Saugglockentypen. Die ProCup-Saugglocke wird bei tiefen vorderen Hinterhauptslagen und Ausgangslagen verwendet. Die Glocke ist biegsam, kann sich dehnen und passt sich dem Kindskopf an. Die andere Saugglocke, OmniCup, hat ein geringes Profil mit Handgriff zur leichten Einführung. Dadurch wird die korrekte Positionierung bei Fetusverlagerungen, wie hintere Hinterhauptslagen, erleichtert.
Der Vakuum-Indikator ist kalibriert in mmHg, in Hg, kPa und bar, und zur Ansicht kann die gewünschte Skala-Anzeige gedreht werden. Hersteller: alphamed, Medizintechnik Handelsgesellschaft mbH, 66386 St. Ingbert, www.alphamed.de et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema