VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2003; 100(27): A-1895 / B-1571 / C-1479

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Preis für urologische Forschung in der Geriatrie 2003 – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e.V., gestiftet durch die Firma Hoyer-Madaus GmbH & Co. KG, Dotation: 10 000 Euro, zur Auszeichnung neuer wissenschaftlicher Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und der umgesetzten Grundlagenforschung. Schwerpunktthemen sind urologische Probleme bei Diagnostik, Therapie, Versorgung und Betreuung geriatrischer Patienten. Anforderung der Ausschreibungsunterlagen bei Dr. Haino Geerke, Hoyer-Madaus GmbH & Co.KG, Alfred-Nobel-Straße 10, 40789 Monheim. Einreichung der Bewerbungen (bis 31. Juli) an Prof. Dr. med. Ingo Füsgen, Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten-Herdecke, Carnaperstraße 60, 42283 Wuppertal.

Forschungspreis der Deutschen Stiftung für Herzforschung 2003 – zur Auszeichnung einer wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Herz-Kreislaufkrankheiten. Teilnahmeberechtigt sind in Deutschland tätige Wissenschaftler bis zum 40. Lebensjahr. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Bewerbungen (bis 31. Juli) an die Deutsche Stiftung für Herzforschung, Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt/Main.

Nils-Ilja-Richter-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Autoimmun-Erkrankungen e.V. (vormals: Fördergesellschaft zur Behandlung von Autoimmun-Erkrankungen e. V.), Dotation: 10 000 Euro, für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen, die innovativ oder interdisziplinär auf diesem Gebiet sind. Bewerbung bis zum 31. Juli an Deutsche Gesellschaft für Autoimmun-Erkrankungen e. V., Universitätshautklinik, Schittenhelmstraße 7, 24105 Kiel, Telefon: 04 31/57 08-1 25, Fax: 04 31/57 08-1 27, E-Mail: info @autoimmun.org, Internet: www.autoimmun.org.

Gerhard-Domagk-Preis 2003 – ausgeschrieben durch die Stiftung Krebsforschung Prof. Dr. Gerhard Domagk bei der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und die Bayer AG, Bayer HealthCare, Dotation: 10 000 Euro, für die beste eingereichte Arbeit im Bereich der klinischen oder experimentellen Krebsforschung. Bewerbungen (bis 1. August) an Prof. Dr. med. Werner Böcker, Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie am Universitätsklinikum, Domagkstraße 17, 48129 Münster. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema