ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2003Lifestyle-Medikamente und körperdysmorphe Störungen: Gute Ergebnisse durch Psychotherapie

MEDIZIN: Diskussion

Lifestyle-Medikamente und körperdysmorphe Störungen: Gute Ergebnisse durch Psychotherapie

Dtsch Arztebl 2003; 100(28-29): A-1950 / B-1617 / C-1525

Rabenbauer, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ich kann gut nachvollziehen, dass die Motivation der Patienten für eine Psychotherapie in diesen Fällen besonders schwer ist. Aber nur deshalb wäre eine Psychopharmakotherapie (mit welchen Medikamenten eigentlich?) nicht indiziert. Mich interessiert daher, wie Sie diesen Therapievorschlag, mit Psychopharmaka zu behandeln, begründen. Meine Erfahrung und die vieler meiner Kollegen ist, dass Medikamente da sehr wenig helfen – es sei denn, Sie denken an Benzodiazepine, was ich mir aber wegen des Abhängigkeitspotenzials nicht vorstellen kann. Antidepressiva, auch neuere SSRI-Hemmer aber bringen da wenig. Im Gegensatz dazu aber zeigt sich, dass Psychotherapie bei diesen Patienten – wenn eine Motivierung gelungen ist – sehr gute Ergebnisse vorweisen kann. Ich wende mich auch gegen die verbreitete Auffassung, dass „psychisch bedingt“ automatisch gleichgesetzt wird mit Psychopharmakotherapie. In vielen neurobiologischen Forschungsrichtungen wird gerade die Psychogenese wieder entdeckt und bewiesen, dass Psychotherapie auch Hirnstrukturen im günstigen Sinne verändert (1, 2).

Literatur
1. Bauer J: Das Gedächtnis des Körpers. Frankfurt: Eichborn 2002; 227–239.
2. Schore A: The effects of early relational trauma on right brain development, affect regulation and infant mental health. Infant Mental Health Journal 2001; 22: 201–269.

Dr. med. Josef Rabenbauer
Beethovenstraße 2, 79100 Freiburg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige