ArchivDeutsches Ärzteblatt45/1996Phlebographie der Bein- und Beckenvenen

SPEKTRUM: Bücher

Phlebographie der Bein- und Beckenvenen

Hach, Wolfgang; Hach-Wunderle, Viola

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Phlebologie
Erfolg seit Generationen
Wolfgang Hach, Viola Hach-Wunderle: Phlebographie der Bein- und Beckenvenen, 4., vollständig überarbeitete Auflage, Schnetztor-Verlag, Konstanz, 1996, XIV, 268 Seiten, 394 Abbildungen, gebunden, 198 DM
"Die Phlebographie der Bein- und Beckenvenen" zählt zur seltenen Gattung der Generationsbücher. Vor nahezu 30 Jahren erschien die am heutigen Umfang gemessen relativ schmalbrüstige erste Auflage (1968), und das Buch wurde für die damalige Generation schnell Richtschnur und Standardwerk. Es folgten weitere Auflagen in den Jahren 1976 und 1985 bis zur jetzt vorliegenden 4. Auflage 1996, die für die heutige Generation der Angiologen, Phlebologen und Radiologen wieder die gleiche Funktion erfüllen kann. Und auch im Hause Hach wurde das wissenschaftliche Interesse an den Venen und ihren Erkrankungen weitergegeben: Die Tochter von Prof. Dr. Wolfgang Hach, Priv.-Doz. Dr. Viola Hach-Wunderle, hat an der vollständig überarbeiteten Auflage maßgeblich mitgewirkt.
Erster und wichtigster Unterschied der aktuellen Auflage zur Auflage von 1985 ist die angemessene Berücksichtigung sonographischer Techniken für die Diagnostik in der Phlebologie. Das Kapitel "Zusätzliche Methoden der Venendiagnostik" wurde neu aufgenommen.
Geblieben sind die Abbildungen normaler und pathologischer Befunde im Phlebogramm, fast durchgehend reichlich annotiert. Geblieben sind die vorzüglichen Schemazeichnungen und die farblich hervorgehobenen Merksätze. Geblieben sind klassische phlebologische Befunde, in hervorragender Qualität photographiert und drucktechnisch reproduziert. Geblieben ist die profunde Erfahrung der beiden Autoren, die aus allen Zeilen spricht. Neu aufgenommen wurden moderne nichtinvasive Techniken.
So wird die vierte Auflage sich lückenlos an die Erfolgsgeschichte der drei vorangegangenen Auflagen anschließen. Angiologen, Phlebologen, Dermatologen, Chirurgen und Radiologen finden ein solides, von der Erfahrung der Autoren geprägtes Standardwerk. Die drucktechnische Qualität ist hervorragend und rechtfertigt mit den vielen Farbabbildungen den etwas höheren Preis.
Peter E. Peters, Münster
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote