ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2003Balintgesellschaft: Schwieriger Qualitätsnachweis

BRIEFE

Balintgesellschaft: Schwieriger Qualitätsnachweis

Dtsch Arztebl 2003; 100(30): A-2003 / B-1665 / C-1569

Portwich, Philipp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Unzufriedenheit der Autorin wegen ihrer Schwierigkeiten bei der formalen Anerkennung als Balintgruppenleiter durch die Deutsche Balintgesellschaft rührt an das Dilemma der Qualitätskontrolle der Psychotherapie-Weiterbildung im Allgemeinen: Wie kann die individuelle Qualifikation eines angehenden Psychotherapeuten nach allgemein gültigen Maßstäben in einem formalisierten Verfahren angemessen überprüft werden?
Eine definierte Anzahl von Bescheinigungen über die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen vermag die psychotherapeutische Eignung sicherlich nicht hinlänglich abzubilden, es ist aber eine formal wenig anfechtbare und praktikable Methode. Die Einführung einer – aus inhaltlicher Sicht dringend notwendigen – differenzierten Prüfung der therapeutischen Grundhaltung des Kandidaten, seiner fachtheoretischen Kenntnisse und der verfügbaren methodischen skills sowie der professionellen psychotherapeutischen Handlungskompetenz ist jedoch vermutlich in der von vielerlei kommerziellen Interessen und berufspolitischen Zwängen bestimmten deutschen Psychotherapie-Szene derzeit kaum realisierbar. In jedem Fall ist die Zugehörigkeit des Therapeuten zu der therapeutischen community, die in der Regel von der jeweiligen wissenschaftlichen Fachgesellschaft repräsentiert wird, und die ideelle Identifikation mit deren Grundsätzen und ihrem Qualitätsanspruch, ein wichtiges Element.
Dr. med. Philipp Portwich,
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Niemannsweg 147, 24105 Kiel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige