ArchivDeutsches Ärzteblatt30/200310. Fortbildungsseminar der Bundes­ärzte­kammer 2003 Kompaktkurs: Arzt im Rettungsdienst

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

10. Fortbildungsseminar der Bundes­ärzte­kammer 2003 Kompaktkurs: Arzt im Rettungsdienst

Dtsch Arztebl 2003; 100(30): A-2034

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Themenblöcke A bis D
Interdisziplinärer 80-Stunden-Kurs
zur Erlangung für den Fachkundenachweis Rettungsdienst
6. bis 13. September 2003
in Würzburg, Fachhochschule, Münzstraße 12

Leitung: Prof. Dr. Peter Sefrin, Klinik für Anästhesiologie der Universität Würzburg
Voraussetzungen
zur Teilnahme: Bei Kursbeginn muss eine mindestens einjährige klinische Tätigkeit in einem Akutkrankenhaus nachgewiesen werden können. Die Teilnahme steht approbierten Ärztinnen und Ärzten sowie mit einer Erlaubnis zur vorübergehenden Ausübung des Arztberufes und Ärztinnen und Ärzten im Praktikum offen.
Im Anschluss an das jeweilige Tagesprogramm finden Fallsimulationen am Computer statt. Die Teilnahme ist erforderlich.
Gemäß Voraussetzungen zur Erlangung der Fachkunde
„Rettungsdienst“ sind Thoraxdrainagen nachzuweisen; sie
sind Bestandteil des Kurses.
Teilnahmegebühren: 520 Euro, 385 Euro ermäßigt für Ärztinnen und Ärzte im Praktikum und im Erziehungsurlaub und arbeitslose Ärztinnen und Ärzte.

Anforderung des Programmes einschließlich Anmeldeunterlagen: Bundes­ärzte­kammer, Dezernat Fortbildung und Gesund­heits­förder­ung, „Kompaktkurs AiR 2002“, Postfach 41 02 20, 50862 Köln, Fax: 02 21/40 04-3 88, E-Mail: cme@baek.de. Telefonische Auskunft: 02 21/40 04-4 16 (Monika Kaumanns)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema