ArchivDeutsches Ärzteblatt45/1996Standortbestimmung Psychotherapeutische Medizin

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Standortbestimmung Psychotherapeutische Medizin

Glöser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MÜNCHEN. Mit einer Standortbestimmung des neuen Fachgebietes befaßte sich die Deutsche Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin auf ihrer 4. Jahrestagung in München. Der Facharzt für Psychotherapeutische Medizin sollte hinzugezogen werden, wenn der zuvor behandelnde Arzt keinen somatischen Grund für die Beschwerden seines Patienten ermitteln könne. Aufgrund seiner Ausbildung in Psychosomatik sowie in den therapeutischen Verfahren könne er entscheiden, welche weiterführende Therapie indiziert sei.
Allerdings gebe es einen konkurrierenden Zuständigkeitsbereich in der psychotherapeutischen Versorgung bestimmter psychischer Erkrankungen mit den Psychiatern. Der Facharzt für Psychotherapeutische Medizin verstehe sich jedoch als kompetenter Partner aller Fach- und Hausärzte. SG

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote