MEDIZIN: Referiert

Wann Notfall-Endoskopie?

Dtsch Arztebl 2003; 100(31-32): A-2079 / B-1730 / C-1634

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nur in großen Kliniken wird ein 24-Stunden Notfall-Endoskopie-Service vorgehalten, um bei akuter gastrointestinaler Blutung eine umgehende Diagnostik anbieten zu können. Dieser Service ist aber bei vielen Patienten gar nicht erforderlich, wie eine Analyse griechischer Autoren gezeigt hat.
Sie bestimmten bei 190 konsekutiven Patienten, von denen 51 (26,8 Prozent) aktiv bluteten, vier Variable als unabhängige Prädiktoren. Anhand dieser Ergebnisse stellten die Autoren ein Punktesystem auf: Sechs Punkte für frisches Blut in der Magensonde, vier Punkte für hämodynamische Instabilität, vier Punkte für ein Hämoglobin unter 8 g/dL, 3 Punkte für eine Leukozytose über 12 000/µL.
Wiesen die Patienten weniger als sieben Punkte auf, lag keine aktive Blutung vor, über 11 Punkte deutete auf eine aktive Blutung hin. Das Punktesystem wies eine Sensitivität von 96 Prozent, eine Spezifität von 98 Prozent, einen positiven prädiktiven Wert von 96 Prozent und einen negativen prädiktiven Wert von 98 Prozent auf. Mit diesen einfachen Parametern kann festgelegt werden, ob bei einem Patienten mit gastrointestinaler Blutung eine Diagnostik innerhalb von 12 Stunden dringend erforderlich ist oder ob gewartet werden kann. w

Adamopoulos A B, Baibas N M, Efstathiou S P et al.: Differentiation between patients with acute upper gastrointestinal bleeding who need early urgent upper gastrointestinal endoscopy and those who do not. A prospective study. Eur J Gastroenterol Hepatol 2003; 15: 381–387

Dr. A. B. Adamopoulos, Lecturer in Medicine & Gastroenterology, 3rd Department of Medicine, University of Athens Medical School, Building Z, Sotiria General Hospital, Mesogion 152, 11527 Athen, Griechenland,
E-Mail: gpp@hol.gr

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema