ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2003Kolorektalkarzinom-Prävention

MEDIZIN: Referiert

Kolorektalkarzinom-Prävention

Dtsch Arztebl 2003; 100(31-32): A-2089 / B-1739 / C-1643

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ursodesoxycholsäure (UDCA) wird bei cholestatischen Lebererkrankungen zunehmend eingesetzt. Die Substanz ist auch in der Lage, bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darm­er­krank­ungen und sklerosierender Cholangitis das Auftreten von kolorektalen Dysplasien und Karzinomen zu verhindern. Die Autoren berichten über eine Studie an 52 Patienten mit primär sklerosierender Cholangitis, die über 355 Patientenjahre UDCA erhalten hatten. UDCA senkte das Risiko, kolorektale Dysplasien oder ein kolorektales Karzinom zu bekommen, um 76 Prozent im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, die Placebo erhalten hatte. w

Pardi DS et al.: Ursodeoxycholic acid as a chemopreventive agent in patients with ulcerative colitis and primary sclerosing cholangitis. Gastroenterology 2003; 124: 889–893.

Dr. Darrell S. Pardi, 200 First Street SW, Rochester, Minnesota 55905, USA, E-Mail: pardi.darrell@mayo.edu

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema