ArchivDeutsches Ärzteblatt PP8/2003Sozialphobiker: Berufstätigkeit beeinträchtigt

Referiert

Sozialphobiker: Berufstätigkeit beeinträchtigt

PP 2, Ausgabe August 2003, Seite 357

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sozialphobiker leiden unter der ständigen Furcht, von anderen ausgelacht, verspottet oder abgewertet zu werden. Um einer negativen Bewertung durch andere zu entgehen, vermeiden sie soziale Kontakte so weit wie möglich. Im Berufsleben ist diese Strategie jedoch kaum durchführbar. Dennoch finden Sozialphobiker ihren eigenen Weg, um Menschen in ihrem Arbeitsumfeld zu meiden. Bei einem Vergleich von 113 berufstätigen Sozialphobikern mit 53 nichtbetroffenen Berufstätigen zeigte sich, dass die Störung in einigen Fällen die Ausübung eines Berufs verhindert. Während es in der Kontrollgruppe nur einen Arbeitslosen gab, waren in der Gruppe der Sozialphobiker zwölf Personen arbeitslos. Auch beim Eintritt ins Berufsleben und beim späteren Fortkommen tun sich Sozialphobiker schwer. In den ersten Wochen und Monaten am Arbeitsplatz leiden sie unter massiven Ängsten. Auch später gibt es viele Situationen, die im Berufsalltag häufig vorkommen und sie überfordern. Beispielsweise fühlen sie sich beim Telefonieren oder beim Umgang mit der Büroausstattung beobachtet und abgewertet. Sie glauben außerdem, dass ihre Vorgesetzten sie für wenig anpassungsfähig halten. Darüber hinaus beeinflusst die Sozialphobie die Berufswahl. „Besonders weibliche Betroffene suchen sich häufig Berufe, die nur wenig Kontakte zu anderen Menschen erfordern“, berichten die Autoren. Therapeuten können berufstätigen Sozialphobikern helfen, indem sie das Berufsfeld ins Exposure-Training einbeziehen. ms

Bruch MA, Fallon M, Heimberg RG: Social Phobia and Difficulties in Occupational Adjustment. Journal of Counseling Psychology 2003; 50: 1: 109–117.

Monroe A. Bruch, Department of Educational and Counseling Psychology, ED 217, University at Albany, State University of New York, Albany, New York 12222, E-Mail: mbruch@uamail.albany.edu
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema