ArchivDeutsches Ärzteblatt33/2003Brustkrebskrankheiten im Mammogramm

BÜCHER

Brustkrebskrankheiten im Mammogramm

Dtsch Arztebl 2003; 100(33): A-2151 / B-1792 / C-1696

Lanyi, Marton

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mammadiagnostik
Aussagekräftiges Bildmaterial
Marton Lanyi: Brustkrebskrankheiten im Mammogramm. Diagnostik und pathomorphologische Bildanalyse. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2003, XII, 364 Seiten, 400 zum Teil farbige Abbildungen in 695 Einzeldarstellungen, gebunden, 149 €
Die Mammographie ist heute ein wichtiger Bestandteil der komplexen Mammadiagnostik. Für den erfahrenen Arzt hat sie Vorrang vor den anderen bildgebenden Untersuchungsmethoden zur Erkennung der Brustkarzinome.
In den vergangenen Jahren sind Geräte- und Bildgebungstechnik verfeinert worden. Es bedarf allerdings eines ärztlichen Lernprozesses, um die im Röntgenbild dargestellten Phänomene richtig erfassen und deuten zu können. Diesem Zweck dient das Buch.
Es zeichnet sich durch das umfangreiche und aussagekräftige Bildmaterial aus. Didaktisch gut aufgebaut, werden neben Makroskopien, Mikroskopien und Klinik auch die mammographischen Symptome deutlich beschrieben und besondere Brustkrankheiten mit Mammogrammen illustriert. Darüber hinaus stellt der Autor die ergänzenden diagnostischen Verfahren vor. Zu jedem Krankheitsbild gibt es Informationen über Möglichkeiten und Grenzen der Sonographie, der MR-Mammographie und der perkutanen Biopsie. Jedes Kapitel schließt mit einem Literaturverzeichnis ab. – Das Buch kann sowohl dem auf diesem Gebiet tätigen Arzt als auch demjenigen, der sich in die Mammadiagnostik einarbeiten will, ohne Einschränkung empfohlen werden. Klaus Friese
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema