ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2003Anforderungen an das Sehvermögen des Kraftfahrers: Zu kleine Brillengläser

MEDIZIN: Diskussion

Anforderungen an das Sehvermögen des Kraftfahrers: Zu kleine Brillengläser

Dtsch Arztebl 2003; 100(34-35): A-2237 / B-1863 / C-1766

Witkowski, Brun

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Aus der arbeitsmedizinischen Praxis möchte ich auf das Problem „Tunnelblick“ hinweisen, das durch Korrektur von Fehlsichtigkeiten mittels modischer aber zu kleiner Brillengläser (vor allem nachts!) entstehen kann.
Außerdem sei an dieser Stelle auch auf die Irritation der Augen durch das unsinnige „Nachtdesign“ einiger Autohersteller hingewiesen, die bei der Tachobeleuchtung rote und blaue Lichtfarbe kombinieren. Das fällt allerdings nicht unter „Anforderungen an das Sehvermögen“, sondern stellt eine falsche Gestaltung des Fahrer-Arbeitsplatzes dar.

Dr. med. Brun Witkowski
Braunsberger Straße 11
31141 Hildesheim

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.