VARIA: Reise / Sport / Freizeit

36 Viertausender

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Zermatt, der südlichste Bergkurort der Schweiz, ein Ort, aus dessen Beschreibung man lauter Widersprüche heraushören kann: Es ist eigentlich ein Walliser Bergdorf am Talende mit 5 000 Einwohnern; seine Bahnhofstraße mit ihren eleganten Geschäften und Cafés gibt dem Ort aber einen weltoffenen, mondänen Anstrich. Dabei kommt man nicht eimal mit dem Auto hin: seit 1988 gehört Zermatt zu der damals neu gegründeten GAST (Gemeinschaft Autofreier Schweizer Tourismusorte), das Auto muß 5 Kilometer außerhalb stehen bleiben, man fährt mit der Bahn nach Zermatt. Darüber hinaus hat Zermatt zu bieten: das größte Sommerskigebiet Europas mit 25 km markierten Pisten und 388 km markierten Wanderwegen (im Winter: 230 km Pisten); 36 der 42 schweizerischen Viertausender auf dem Gebiet der Gemeinde; und das unvergleichliche Matterhorn, 4 478 Meter hoch, einer der berühmtesten Berge der Welt – bis zu 200 Personen täglich besteigen ihn im Sommer. Am Anfang der Hotellerie von Zermatt – heute: 113 Hotels und 1 500 Ferienwohnungen, zusammen etwa 13 500 Betten – stand der Arzt Josef Lauber, der 1838 das damalige "Hotel Cervin" (mit drei Fremdenbetten) eröffnete. In den 50er Jahren wurde es von den Brüdern Seiler erworben, die schon 1848 eine Idee umgesetzt hatten, nämlich am Monte Rosa das höchstgelegene Gasthaus Europas zu bauen, auf 2 222 Metern Höhe. Ebenfalls ein Seiler organisierte 1927 erstmals einen Ski-Urlaub für 180 Engländer. Schon ein Jahr später gab es die ersten beiden Winter-Bergbahnen – heute sind es 73 Bahnen und Lifte, von denen 21 auch im Sommer im Betrieb sind.
Die Familie Seiler betreibt noch heute in der vierten Generation im ganzen 5 Hotels in Zermatt: Mont Cervin, Monte Rosa, Nicolett und Schweizerhof. Eine Besonderheit: Gäste mit Halbpension können alle neun Restaurants der Seiler-Gruppe nutzen. 1988 ist auch das 1961 abgebrannte Hotel Riffelalp teilweise wieder aufgebaut worden; es ist nur mit der Gornergratbahn zu erreichen.
Neu in diesem Winter ist eine 25prozentige Ermäßigung auf Tages-Skipässe ab 13 Uhr; Kinder bis 9 Jahre fahren gratis, bis 15 Jahre zum halben Preis (Tourismusbüro Zermatt, Telefon 00 41/27/9 67 01 81, Telefax 9 67 01 85; Seiler Hotels, Telefon 00 41/27/9 66 88 88, Telefax 9 67 28 78). EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote