ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2003Krebsinformationsdienst: Web-Service für Krebskranke

MEDIEN

Krebsinformationsdienst: Web-Service für Krebskranke

Dtsch Arztebl 2003; 100(36): A-2260 / B-1882 / C-1782

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
www.krebsgemeinschaft.de
www.krebsgemeinschaft.de
Internet-Foren und Chats für Leukämiepatienten

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (KID), Heidelberg, hat für Leukämiepatienten unter www.krebs
gemeinschaft.de eine Website eingerichtet, über die Erkrankte, deren Angehörige und Freunde in Foren oder Chats zu anderen Betroffenen Kontakt aufnehmen können. Aktuelle Texte informieren über Diagnose und Behandlung, Experten beantworten online individuelle Fragen zur Erkrankung. Links, Buchtipps und Erfahrungsberichte unterstützen die Patienten bei der Bewältigung der Erkrankung. Leukämiepatienten, die im Interdisziplinären Tumorzentrum Tübingen behandelt werden, sollen den Online-Dienst künftig auch vom Krankenbett aus erreichen können.
Die Website ist im Rah-
men des COSMOS-Projektes (Community Online Services and Mobile Solutions; www. cosmos-community.org) entstanden und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. An dem Projekt sind unter der Federführung der Technischen Universität München neben dem KID das Interdisziplinäre Tumorzentrum Tübingen, der Onkologische Schwerpunkt Stuttgart und die AOK Baden-Württemberg beteiligt. Das Projekt „Leukämie“ ergänzt die seit 2002 bestehende virtuelle Gemeinschaft von Patientinnen mit Brustkrebs. Langfristig sollen die Internet-Anwendungen auch auf mobile Endgeräte (Handy, PDA) übertragen werden, damit die Patienten zu jeder Zeit und an jedem Ort die für sie notwendigen Informationen erhalten und sich mit anderen Betroffenen austauschen können.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema