ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2003Pharma im Web: Krankheitsbild Sepsis

MEDIEN

Pharma im Web: Krankheitsbild Sepsis

Dtsch Arztebl 2003; 100(36): A-2260 / B-1882 / C-1782

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Information für intensivmedizinisch tätige Ärzte
Nach größeren chirurgischen Eingriffen kommt es immer wieder zu septischen Krankheitsverläufen. Auf nichtchirurgischen Intensivstationen ist Sepsis nach wie vor die häufigste Todesursache. Das Internet-Angebot www.xigris.de (Passwort: medizin) von Lilly Deutschland, Bad Homburg, richtet sich an intensivmedizinisch tätige Ärzte und Pflegepersonal und informiert über das Krankheitsbild der schweren Sepsis sowie deren Behandlungsmöglichkeiten. Zusätzlich zu den Rubriken „Produktinformation“, „Klinische Wirksamkeit“ und „Wirkmechanismus“ gibt es einen Download-Bereich mit Dosierungstabellen, Hinweise zur Anwendung bei invasiven Maßnahmen sowie eine Checkliste zur Identifikation von Patienten mit schwerer Sepsis.
Innerhalb dieser Seite gelangt man mit einem Klick (Sepsis) in den geschützten Fortbildungsbereich für Ärzte von www.lilly-pharma.de. Dort können Anwender unter anderem auf „MedSpider Intensiv Care“ zugreifen, eine Datenbank mit medizinischem Literaturservice, der registrierte Teilnehmer bei der Suche nach themenbezogenen Studien und Veröffentlichungen unterstützt. Zusätzlich kann ein kostenfreier Newsletter abonniert werden, der über Neuerungen auf dem Gebiet informiert.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema