ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2003Modulsystem: Kompaktes Klimasystem für den ambulanten OP

VARIA: Technik

Modulsystem: Kompaktes Klimasystem für den ambulanten OP

Dtsch Arztebl 2003; 100(36): A-2322

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das rechteckige Deckenfeld (als Zwischendeckenlösung) entlässt die Sterilluft in die Arbeitszone des Operateurs. Werkfoto
Das rechteckige Deckenfeld (als Zwischendeckenlösung) entlässt die Sterilluft in die Arbeitszone des Operateurs. Werkfoto
Für den nachträglichen Einbau einer OP-Klimaanlage konzipiert ist ein modulartiges System für das ambulante Operieren. Diese Hygieneklimaanlage besteht aus fünf Hauptkomponenten, die variiert werden können. Die OP-Zugluftdecke ist im Operationsaal, direkt über dem OP-Tisch, in der Decke montiert. Spezielle Decken- oder Wandlösungen schaffen sterile Luftverhältnisse im Arbeitsbereich des Operateurs. Unter der Zugluftdecke sollten das OP-Personal, der Patient und die Instrumentenwagen sich im Laminarluftstrom befinden. Das Klimagerät in Hygieneausführung gibt es in
zwei Hauptausführungen. Die Zwischendeckengeräte können im Bereich zwischen Rohdecke und abgehängter Decke untergebracht werden. Dieses Gerät wird dort eingesetzt, wo kein Technikraum zur Verfügung steht oder wo das Klimagerät sehr nahe am OP platziert werden soll, um lange Kanalführungen von der Zentrale zu vermeiden. Die Alternative dazu ist der Klimaschrank, in dem alle Komponenten, die für den vollautomatischen Betrieb einer Anlage benötigt werden, im Schrank eingebaut sind. Er wird dezentral in der Nähe des OPs aufgestellt. Beim Klimaschrank ist die Regelung für die Anlage direkt im Schrank eingebaut, bei den Zwischendeckengeräten ist die Regelung in einem separaten Gehäuse untergebracht. Die Regelungen haben alle eine Fernbedienung, welche im OP oder im OP-Bereich montiert werden kann. Weitere Bestandteile sind das Kanalnetz und die
dazugehörige Kältetechnik. Außer Bausteinen für Wand- und Deckenlösungen gibt es eine Eckvariante, die sich maßgerecht in die vorhandene Räumlichkeit integrieren lässt. Das Klimasystem wurde nach den gültigen Richtlinien zur Hygiene beim ambulanten Operieren oder DIN 1946, Teil 4 entwickelt. Hersteller: Rentschler Reven Lüftungssysteme GmbH, 74372 Sersheim. Im Internet: www.reven.de. et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema