ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2003Sie hatten ihren Torhüter gestillt: Sportliches aus dem Blätterwald

VARIA: Post scriptum

Sie hatten ihren Torhüter gestillt: Sportliches aus dem Blätterwald

Dtsch Arztebl 2003; 100(36): [116]

Ellermann, Bernd

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Als Martina Hingis ihre Toilettenpause nahm, schwappte auf dem Center Court die Welle über. tz

Die Sprinterin: „Doch mein Hauptproblem war zuletzt meine Ehe. Darin sehe ich auch die Erklärung für meine Oberschenkelverletzung.“ Münchner Merkur

Der HSV bekleckerte sich nicht mit Rum. Mainpost

Der Trainer: „Unsere Mädels hatten in der ersten Hälfte ihren Torhüter gestillt!“
Heinsberger Volkszeitung

Zeichnung: Reinhold Löffler
Zeichnung: Reinhold Löffler
Nach dem Schlusspfiff glich ganz Amsterdam einem Freudenhaus . . . Die Polizei hatte die Innenstadt für allen Verkehr abgeriegelt.
Aachener Nachrichten
Fürs zweite Länderspiel sagte der Neuling die Geburt seines Kindes ab. Bild

Der verletzte Fußballer heiratet am Freitag. „Der Arzt verbot mir plötzliche Bewegungen, aber meine Hochzeit wird am Freitag stattfinden“, sagte er . . . ap
Hätte der Fußballer das Hinterteil des Gegners getroffen, eine Gehirnerschütterung wäre nicht ausgeschlossen gewesen. Abendzeitung

Immer wieder blieb der Beifall in den Pfützen liegen, rutschten die Akteure aus.
Westfalenblatt
Den Aufstieg haben die Stuttgarter Kackers geschafft. Sindelfinger Zeitung

Der Trainer stand vor der Frage: Sollte er seine Mannschaft rösten oder in den Hintern treten? SZ

Am Samstag werden in Madrid die Grippegegner für die Weltmeisterschaft ausgelost. Der Heidekurier

Kein Schiedsrichter muss es sich bieten lassen, „Schwarze Sau“ genannt zu werden. Hier ist Rot allemal richtig. Kicker

Der Amerikaner Murdock zog sich im Spiel einen komplizierten Bandscheibenschaden im linken Knie zu.
Trierischer Volksfreund

Die Achillesferse von Bobic ist die rechte Schulter.
Gerd Rubenbauer in der ARD


Gesammelt von Bernd Ellermann
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema