ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2003OP-Stress: Ärzte für Studie gesucht

AKTUELL

OP-Stress: Ärzte für Studie gesucht

Dtsch Arztebl 2003; 100(37): A-2333 / B-1949 / C-1841

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mit der Arbeitsbelastung im OP und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Mitarbeiter beschäftigt sich die TU Berlin. Foto: Peter Wirtz
Mit der Arbeitsbelastung im OP und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Mitarbeiter beschäftigt sich die TU Berlin. Foto: Peter Wirtz
Wissenschaftler wollen die Arbeitsgestaltung im OP optimieren.
A m Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft der TU Berlin beschäftigen sich Forscher im Rahmen des Projekts SiGOS (Sicherheit und Gesundheit im OP) mit den Arbeitsbelastungen im OP und deren Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter. Die Arbeitswissenschaftler haben einen Fragebogen ausgearbeitet, mit dessen Hilfe geklärt werden soll, welche OP-Anforderungen besonders ermüdend sind und zum Burn-out führen. Um die Studie ausreichend zu hinterlegen, bitten die Arbeitswissenschaftler die Ärzte um rege Teilnahme. Der Fragebogen ist unter www.awb.tu-berlin.de/stress abrufbar und kann am Bildschirm oder auf Papier in etwa 30 Minuten anonym und ohne Angabe personenbezogener Daten ausgefüllt werden. Die Ergebnisse werden veröffentlicht und auf Wunsch zugesandt.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema