ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2003Projekt Senioren OnLine: Surfen auch im Alter

MEDIEN

Projekt Senioren OnLine: Surfen auch im Alter

Dtsch Arztebl 2003; 100(37): A-2336 / B-1950 / C-1842

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nordrhein-Westfalen fördert Internet-Angebote für ältere Menschen.

Das Projekt „SeniorenOnLine“ soll dazu beitragen, dass ältere Menschen ihre Scheu vor moderner Technik verlieren und auch das Internet nutzen. Das Internet-Portal verzeichnet nach Angaben des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen inzwischen monatlich mehr als 150 000 Zugriffe. Es umfasst drei Angebote:
- Senioren OnLine (www.senioren-online.net): Die Website thematisiert Bereiche wie Freizeit, Gesundheit, Wohnen und Seniorenpolitik.
- Senior@s OnLine (www.senioras-online.net): Die Seiten richten sich speziell an Frauen der älteren Generation. Darüber hinaus stellt das Bildungsprojekt Senior@sOnLine die Lerninteressen von Frauen in den Mittelpunkt.
- Forum Seniorenarbeit NRW (www.forum-seniorenarbeit.de): Ehrenamtliche und hauptamtliche Aktive in der Seniorenarbeit erhalten hier Informationen zur gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit und zu Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung.
Das Land unterstützt das Projekt bis 2006 mit mehr als 1,2 Millionen Euro. Projektpartner sind das Kuratorium Deutsche Altershilfe, das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche im Rheinland und die Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema