ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2003Diagnostik: Befürchtungen

BRIEFE

Diagnostik: Befürchtungen

Dtsch Arztebl 2003; 100(37): A-2362 / B-1975 / C-1863

Nenoff, Pietro

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Im Artikel weist Prof. Dr. Bernd Heicke, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Ärztliches Qualitätslabor (ÄQL), darauf hin, dass die bestehenden Qualitätsanforderungen für die Erbringung medizinischer Laborleistungen nicht ausreichen. Deshalb besteht die Forderung nach umfassenden Qualitäts- und Gütekriterien für labormedizinische Leistungen. Hervorgehoben wird insbesondere die bisher vernachlässigte Prä- und Postanalytik. Der Verein ÄQL will diese – über die Forderungen der BÄK hinausgehende – Qualitätssicherung über eine (Sonder-)Kartellbildung erreichen.
Es steht zu befürchten, dass kleine und mittelgroße Labore diese Entwicklung mit immer neuen Zertifizierungen und Akkreditierungen personell und finanziell nicht mittragen können. Überregional agierende Großlabore werden bestehen und der mit der letzten Laborreform etwas eingeschränkte gesamtdeutsche „Probentourismus“ geht weiter, ja wird sogar noch ausgeweitet. Die Konsequenz und Realität ist, dass Untersuchungsmaterialien (u. a. Blutseren zur Hormon- und Enzymbestimmung, Mittelstrahlurin zur bakteriologischen Untersuchung) über ein bis drei Tage, über Zweigstellen und mehrere Kurierfahrer, unterwegs sind, bis sie endlich in das nach möglichst amerikanischen Richtlinien akkreditierte und zertifizierte Zentral- oder Mutterlabor gelangen. Hier kann weder heute noch in Zukunft, bei bester Logistik, von einer qualitativen Präanalytik gesprochen werden.
Priv.-Doz. Dr. med. Pietro Nenoff, Straße des Friedens 8, 04579 Mölbis
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema