ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2003Ärztemangel: Unglaubwürdig

BRIEFE

Ärztemangel: Unglaubwürdig

Dtsch Arztebl 2003; 100(37): A-2362 / B-1976 / C-1863

Dietze, H.

Zur Betreuungssituation in Mecklenburg-Vorpommern:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit Interesse habe ich die aufgeregte Diskussion um die „Ärzteschwemme“ vor erst einigen Jahren verfolgt und persönlich Konsequenzen gezogen. Die jetzige Diskussion um einen vorhandenen oder bevorstehenden Ärztemangel ist nicht weniger interessant. In dem Beitrag „Ärztemangel: Probleme nicht verharmlosen“ (in Heft 30/2003) wird ein einsamer Landarzt auf der Insel Usedom als Beweis für die Situation erwähnt. Die KV Mecklenburg-Vorpommern bietet in ihrer Arztsuche für Orte auf der Insel Usedom jedoch etwa 20 Fachärzte für Allgemeinmedizin/Praktische Ärzte an. So werden Recherche und Argumentation nicht glaubwürdig und schaden dem eigentlichen Anliegen . . .
Dr. med. H. Dietze, Gutsweg 35, 18059 Rostock
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema