ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2003Medikamente: Kritische Anmerkungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Die referierte Studie von von der Schulenburg und Rüther gehört zu den wenigen Arbeiten, die das Thema der Ökonomie psychiatrischer Versorgung in Deutschland fundiert aufgreifen, und verdient daher hohe Anerkennung und Beachtung, wenn auch zu Details der Studie kritische Anmerkungen erforderlich sind.
Eine Passage des Textes kann jedoch, weil zumindest missverständlich, nicht unwidersprochen bleiben: Wenn Rüther mit der Aussage zitiert wird, „nach drei Tagen müsse mit der Rehabilitation begonnen werden“, ist dem insoweit beizupflichten, als auch die Akutbehandlung, sozialpsychiatrischem Credo entsprechend, rehabilitative Elemente enthalten muss. In der gegliederten sozialrechtlichen Landschaft in Deutschland mit ihrem sehr eingeengten Rehabilitationsbegriff und bei der Tendenz von Kostenträgern, Verschiebebahnhöfe der Zuständigkeit zu schaffen, beinhaltet diese Aussage aber eine große Gefahr: Rehabilitationsmaßnahmen im engeren Sinne, wie sie für schizophren Erkrankte von den Rehabilitationseinrichtungen für psychisch Kranke (RPK) angeboten werden, sind erst möglich und sinnvoll nach Abschluss der Akutbehandlung, wenn Rehabilitationsbedarf, Rehabilitationsfähigkeit des Teilnehmers und günstige Rehabilitationsprognose feststehen. Ein zu frühzeitiger Übergang von der Behandlung in die medizinische Rehabilitation im engeren Sinne führt zu desaströsen Ergebnissen, belastet alle Beteiligten und ist letztlich auch ökonomisch sinnlos. Die Forderung nach frühzeitiger Rehabilitation darf nicht zu einer Verkürzung der Ansprüche auf die notwendige Behandlung führen!
Prof. Dr. med. Wolfgang Weig, Niedersächsisches Landeskrankenhaus Osnabrück, Knollstraße 31, 49088 Osnabrück
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige