ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2003Smart: Eine Erfolgsgeschichte

VARIA: Auto und Verkehr

Smart: Eine Erfolgsgeschichte

Dtsch Arztebl 2003; 100(39): A-2530

Zylka-Menhorn, Vera

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit dem „Forfour“ vollzieht Smart endgültig den Schritt vom Einproduktunternehmen zum Mehrproduktanbieter: Dazu gehören das City-Coupé, das Smart Cabrio, der Smart Roadster und das Roadster Coupé. Smart-Chef Andreas Renschler ist zuversichtlich, mithilfe dieser Produktpalette auch im Geschäftsjahr 2003 weiter zu wachsen: „Smart ist gut aufgestellt, dem Gegenwind auf den Automobilmärkten zu begegnen.“ Bereits im vergangenen Jahr stieg der Smart-Absatz (entgegen dem Trend) um fünf Prozent auf 122 300 Einheiten; der Umsatz wuchs von 1,03 auf 1,1 Mrd. Euro, und die Zahl der Beschäftigten stieg um 16 Prozent auf 1 140 Mitarbeiter. zyl
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema